Die Großstadt-Mission

"Gemeinsam Leben gestalten" – Das ist unser Auftrag.
Die Großstadt-Mission ist ein bedeutender Träger der Hamburger Jugendhilfe. Auch die Eingliederungshilfe ist ein wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.

Seit 1920 finden Menschen bei uns Beratung, Unterstützung und ein neues Zuhause. Als sozial-diakonischer Träger engagieren wir uns mit Fachkompetenz und Nächstenliebe für die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft.

Weiterlesen …

Ankommen auf Platt

GM aktuell 3/2018

Herbstausgabe von "GM aktuell" frisch erschienen
Wie Ankommen auf Platt geht, davon berichtet die neue Ausgabe von "GM aktuell": Die Betreuten Rafi Nazari und Mojtaba Mohammadi stehen auf der Bühne des Ohnsorg-Theaters, erzählen von ihrer Flucht und ihrem Ankommen. Außerdem lesen Sie in dem Magazin über Billard, Basteln und Bizeps im Freizeitclub, wie Hygiene mit Herz funktioniert und wie eine junge Frau aus einer Wohngruppe der Großstadt-Mission ihren ersten Schwimmzug in die Weite erlebte. Die 16 Magazin-Seiten können Sie hier herunterladen.

Spendenprojekte 2018: Ihre Unterstützung macht's möglich!

Hilfe, die ankommt: Spendenprojekte 2018

Spenden Sie für eine starke Betreuung, die Menschen neue Perspektiven eröffnet
Mit den sechs Spendenprojekten der Großstadt-Mission können Sie Kindern, Jugendlichen, Familien und Menschen mit Behinderungen im Jahr 2018 konkret helfen: Unterstützen Sie zum Beispiel das Projekt "Talente fördern", das talentierte Pädagog(inn)en voranbringt für eine starke Betreuung. Oder spenden Sie für das Projekt "Mobilität", damit sich unsere Betreuten sicher und gut durch den Straßenverkehr bewegen können.

Alle sechs Spendenprojekte stellen wir Ihnen hier auf unserer Internetseite vor. Oder in unserem aktuellen Magazin. – Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung! Wir gehen mit jeder Spende sorgsam um.

Mein Tag – Video über Jan Frankenfeld

Eine Schicht mit Dorothee Kahm

Was gehört zum pädagogischen Alltag einer Bereichsleiterin bei der Großstadt-Mission? Erleben Sie Dorothee Kahm bei ihrer Arbeit…