1950 bis 2000

Vom Kinderheim zur Wohngruppe

1955
• Erweiterungsbau des Kinderheims Bahrenfeld

1969
• Anbau des Mädchenheims in Prisdorf/Kreis Pinneberg

Sepember 1982
• Beginn der ersten Lebensgemeinschaft in Borstel-Hohenraden

1988
• Beginn der Wohngruppen Musäusstraße, Bruktererweg und Keltenweg

Mai 1988
• Beginn der flexiblen Betreuung

1990
• Erste Überlegungen zum Angebot von Sozialpädagogischer Familienhilfe

1991
• Aus den klassischen Heimen werden die Wohngruppenbereiche I und II.
• Start der Sozialpädagogischen Familienhilfe

1992
• Beginn der Wohngruppen Ackerstieg und Waldenauer Weg

1993
• Beginn der Wohngruppe Lüttkamp

Juni 1994
• Start der Wohngruppe Blankenese für behinderte Erwachsene

April 1997
• Start der ersten Wohngruppe für behinderte Erwachsene in Prisdorf/Kreis Pinneberg
(Ellernstrang 2b)

Mai 1997
• Beginn der Ambulanten Hilfen zur Erziehung in Lurup und Osdorf

Juni 1998
• Beendigung der Behindertenhilfearbeit im Haus am Ellernstrang 2

Juli 1998
• Start der zweiten Wohngruppe für behinderte Erwachsene in Prisdorf/Kreis Pinneberg
(Ellernstrang 2a)

Dezember 1999
• Aus Anlass des 80-jährigen Jubiläums der Großstadt-Mission wird die Diakoniestiftung
Wilhelm Müsken gegründet. Ihr Ziel ist es, den Verein Großstadt-Mission Hamburg-Altona e.V.
ideell und finanziell zu unterstützen.

Zurück