Unterstützer

Prominente Unterstützung bei Gründung der Stiftung

Die "Diakoniestiftung Wilhelm Müsken" ist...

Adolphsen.jpg
  "...eine gute Sache, weil Mitleid herabwürdigend, tatkräftige Hilfe mit Kopf, Herz und Hand jedoch christlich geboten wie gesellschaftlich notwendig ist."
(Helge Adolphsen, Hamburg, ehemaliger Hauptpastor St. Michaelis) 
Hogefoster.jpg
  "...sehr wichtig und unterstützungswürdig, weil sie konkret denen hilft, die Hilfe bedürfen und uns alle aufruft, bei dieser praktizierten Nächstenliebe nicht abseits zu stehen. In unserer Großstadt ist jeder der nächste, der helfen sollte."
(Dr. Jürgen Hogeforster, Hamburg, ehemaliger Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg) 
Jepsen.jpg
  "...mehr als eine gute Sache. In dieser Stiftung wirken haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende zum Wohl anderer Menschen in Not und zur Ehre Gottes. Wie Nächsten- und Gottesliebe heute glaubwürdig gelebt werden kann, ist hier zu erkennen."
(Maria Jepsen, Hamburg, ehemalige Bischöfin für Hamburg) 
kernen.jpg   "...eine gute Sache, weil es abseits spektakulärer Hilfsaktionen Menschen geben muß, welche die Kraft aufbringen, in geduldiger Alltagsarbeit für andere da zu sein."
(Siegfried W. Kernen, Hamburg, Schauspieler in Theater und Fernsehen)
Reimers.jpg   "...eine gute Sache, weil Kinder und Jugendliche durch ihre Hilfe in Krisensituationen christliche Nächstenliebe erfahren."
(Dr. Stephan Reimers, Hamburg, Prälat, ehemaliger EKD-Bevollmächtigter bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union)
stoltenberg.jpg   "...eine gute Sache, weil sie zeigt, dass Diakonie auf der Seite von Kindern und Jugendlichen steht."
(Annegrethe Stoltenberg, Hamburg, Landespastorin und Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werkes Hamburg)