Quartiersmanagement

Quartiersmanagement

Knotenpunkt und Vermittler für Bahrenfeld sein

Seit dem 1. Januar 2015 zählt auch die Gestaltung des Quartiersmanagements in Hamburg-Bahrenfeld zu den Aufgaben der Großstadt-Mission.

Bahrenfeld erlebt als gewachsener Stadtteil aktuell starke Umschwünge in der Bevölkerungsstruktur. Der Stadtteil verändert sich. Das bestehende soziokulturelle Leben und Miteinander steht durch die zahlreichen Zuwanderungen vor Herausforderungen. Das Quartiersmanagement Bahrenfeld soll dem Abbau von Hürden dienen und zur Begegnung von Bahrenfeldern und Flüchtlingen beitragen. Dadurch soll ein freundliches Miteinander entstehen, frei nach dem Motto:

Menschen sehen – Unterschiede verstehen – Wege gemeinsam gehen.

Quartiersmanagement – Was heißt das eigentlich?
Das klassische Quartiersmanagement ist ein Instrument aus der Stadtentwicklung. Die unterschiedlichen Akteure sind Menschen aus der lokalen Politik, den Bereichen der Verwaltung, Vereinen, Institutionen oder Bürger des Stadtteils und die neuangekommenen Flüchtlinge. Das Quartiersmanagement agiert dabei als Knotenpunkt auf horizontaler und vertikaler Ebene.

Im konkreten Fall bedeutet dies, dass die Bedürfnisse im Stadtteil Bahrenfeld ermittelt und geeignete Angebote geschaffen werden. Beeindruckend ist auch das große Engagement der freiwilligen Helfer. Bisher engagieren sich etwa 150 Menschen ehrenamtlich im Stadtteil Bahrenfeld.

Eine besondere Bedarfslage hat sich aus der Eröffnung der Bleibeunterkunft für Flüchtlinge in der August-Kirch-Straße ergeben. Hier haben Menschen aus Somalia, Eritrea, Syrien, Afghanistan, Ägypten und dem Iran ein neues Zuhause gefunden. Dieser Standort hat zu einer Erhöhung der Bedarfslage in verschiedenen Bereichen geführt, der die zur Verfügung stehende institutionelle Infrastruktur noch nicht gewachsen ist. Das bedeutet, dass die vorhandenen Ressourcen gebündelt werden müssen, um den neuen Ansprüchen zu entsprechen. Dabei spielt das Quartiersmanagement eine vermittelnde Rolle.

 

Newsletter 1-17 downloaden.


Hier können Sie einen Zeitschriftenartikel lesen, der über die Flüchtlingsarbeit im Bezirk Altona und über die Arbeit unseres Quartiersmanagers berichtet sowie über Kontaktadressen für ehrenamtlich Interessierte informiert.
Quelle: "Bei uns", Autorin: Bärbel Wegner,
mit freundlicher Genehmigung von altoba - Altonaer Bau- und Sparverein

 

 

Quartiersmanager in Bahrenfeld:
Nathan Shakib Arileshere
Bahrenfeld GM Jugendhilfe GmbH
Quartiersmanagement Bahrenfeld
Notkestraße 85, 22607 Hamburg
Tel.: 0173-3402896
E-Mail: qm-bahrenfeld@grosstadt-mission.de

 

„Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bezirksamtes Altona gefördert.“