Projekt Babybedenkzeit

h

Ein innovativer Präventionskurs für Jugendliche
Immer mehr Teenagermädchen werden Mutter. Die Zahl junger Schwangerer zwischen 14 und 18 Jahren nahm bundesweit in den letzten Jahren zu. Sie sind selbst noch Kinder und müssen sich rund um die Uhr der Verantwortung als Mutter stellen.

Überforderung, Schul- und Ausbildungsabbrüche, soziale Isolation und wirtschaftliche Probleme sind häufig die Folgen. Um dem Problem der Teenager-Schwangerschaften zu begegnen, bietet die Großstadt-Mission seit 2004 als einziger Träger in Hamburg fünftägige Präventionskurse für Jugendliche ab 13 Jahren an.

Besonders praxisnah und anschaulich wird das Angebot durch den Einsatz so genannter Babysimulatoren. Diese zeigen die typischen Verhaltensweisen und Bedürfnisse Neugeborener und müssen von den Teilnehmerinnen während des Kurses versorgt werden.

Die Teilnehmerinnen können die Verantwortung und Belastungen als junger Elternteil erleben und ausprobieren. Wir bieten den Teilnehmerinnen einen vertrauensvollen Rahmen, in dem verschiedene Themen rund um Sexualität, Schwangerschaft und Erziehung gemeinsam bearbeitet werden können.

Das Projekt trägt dazu bei, dass Jugendliche lernen, wie der Alltag mit einem Baby sein kann. Dadurch kommen sie zu einer realistischeren und reflektierteren Einschätzung der Verantwortung als Elternteil. Ziel ist es, ein Bewusstsein für Schwangerschaft und Elternsein zu schaffen und jungen Menschen zu helfen, verantwortungsvolle und informierte Entscheidungen über ihre Familienplanung zu treffen.

Das Angebot setzt also an, bevor ein Problem entsteht.

Projektfinanzierung

Wir bieten das Projekt als fünftägigen Kurs an, der von zwei Mitarbeiterinnen der Großstadt-Mission geplant und durchgeführt wird. Zielgruppe sind interessierte Jugendliche ab 13 Jahren. Der Kurs findet im Rahmen einer Gruppe von acht Personen statt, zum Beispiel aus einer Schulklasse oder einer Jugendgruppe. Die Kosten für einen Kurs betragen 2558,08 € (für 56 Mitarbeiter-Stunden plus Kursmaterial). Das Projekt wird zu einem großen Teil durch Spenden/Stiftungsmittel finanziert.

Ansprechpartnerin:

GM Jugendhilfe GmbH
Dorothee Kahm, Bereichsleitung
Nikischstr. 23
22761 Hamburg
Tel.: 040 897158-75
d.kahm@grosstadt-mission.de

Zurück